Häufig gestellte Fragen

Es ist rechtlich absolut 100% legal eine Bonsanto Mini Grow Box zu kaufen. Wir verkaufen Zubehör um verschiedenste Pflanzen (Chilli, Tomaten, Basilikum etc.) anzubauen. Daher darf die Polizei euer Paket auch nicht „abfangen“ oder „tracken“. 

Die Pakete haben den Absender eines anderen Partnerunternehmens. Das heißt auf den Paketen sind keine Hinweise/Texte von Bonsanto zu finden. Die Pakete werden unauffällig verpackt. Es gibt keine „gebrandeten“ Verpackung von Bonsanto. 

Wir haben es als erster im Markt geschafft, ein System zu entwickeln, welches den Anbau absolut revolutioniert. Soweit du unsere 

  • Erde 
  • Dünger 
  • CO2 Bags 
  • Bonsanto Grow Box 

verwendest, hast du ein perfekt abgestimmtes System. Du benötigst kein PH Messgerät, kein EC Messgerät, kein Feuchtigkeitsmesser und kein Temperatur Messgerät. Alle Komponenten wurden perfekt aufeinander abgestimmt und mehrfach getestet. Wir haben zusätzlich für dich eine ganz einfache Anleitung erstellt, welches dir den problemlosen Anbau ermöglicht. Schau mal hier:

Anleitung

Nein. Die Box ist die perfekte Möglichkeit klein und unauffällig beim Home-Growing vorzugehen und trotzdem eure Ernten einzufahren. Speziell entwickelte Erde, Dünger und CO2-Bags helfen dabei. Die Pflanze kann durch eine ganz einfache Technik in der Größe begrenzt werden. Durch sogenanntes Runterbinden bekommt ihr jede Pflanze klein gehalten. Keine Sorgen: falls Ihr dabei mal aus Versehen einen Ast abknickt, kann die Mini-Grow-Box diesen Schaden durch die nährstoffreiche Umgebung kompensieren. Mehr Infos findest du hier

Stets abhängig vom Pflanzentyp liegt er bei 30-40g/Pflanze in der L Box; 40-50g in der XL Box . Immer abhängig von eurem “Engagement” beim Anbau (Anbaumethode, CO2-Bags, Dünger, Lichtzeit, Bewässerung).

Nein, ganz und garnicht! Ein eigens entwickeltes Lüftungssystem erzeugt in der Mini-Grow-Box einen Unterdruck, der das Austreten von Gerüchen unmöglich macht. Hier wird ein Aktivkohlefilter eingesetzt, der ca. alle 6 Monate gewechselt werden muss. Der Bonsanto Aktivkohlefilter ist der Einzige seiner Art, welcher es schafft auf kleinstem Raum Gerüche zu 100% zu beseitigen. Dies liegt vor allem an einer sehr hochwertigen Aktivkohle. Übrigens eignet sich die Mini-Grow-Box daher auch für eine geruchlose Fermentation (Trocknung).

Sehr gering, aber natürlich immer abhängig vom Stromanbieter & der Betriebszeit. Unsere mit Lampen ausgerüsteten Indoor-Grow-Alternativen sind stets betriebsgünstig. Bei 18h Licht/Tag liegt Ihr bei grob 9,58€/Monat (bei einer 50 Watt LED und  einem Kilowattpreis von 0,35€).

Nein, auch das ist ein Must-Have für unsere Mini-Grow-Boxen. Fremde Blicke sind kein Thema. Vor allem der Koffer ist völlig undurchlässig und allgemein sehr unscheinbar, aber auch unsere anderen Alternativen (z.B. Zelt) sind stets undurchsichtig.

Nein. Und genau das ist die erste Regel bei Bonsanto: Der Anbau in unserer Mini-Grow-Box ist einfach. Je nach Pflanze gibt es hier und da was zu beachten, aber grundsätzlich kann man mit der Mini-Grow-Box von Bonsanto jede Pflanze ohne Vorkenntnisse und minimalem Aufwand zum Blühen bringen. 

Pflanzen jeder Art. Natürlich ist die Mini-Grow-Box beschränkt im Platz, man sollte also keinen Weihnachtsbaum anbauen wollen. Aber jede Topfpflanzenart ist kein Problem. Indem ihr die Pflanze regelmäßig runterbindet, könnt Ihr Pflanzen anbauen, die ansonsten eine Höhe von bis zu 1,8m erreichen.

Natürlich kann ein Grow in der Mini-Grow-Box auch mit jeder anderen Erde oder jedem anderen Dünger funktionieren. Sicher aber nicht so einfach und ertragreich. Die speziell entwickelte Erde hat zum Beispiel besondere Zusätze, sodass keine PH Regulierung notwendig ist. Der Dünger und vor allem die CO2-Bags sind optionale Artikel, die auf die Bedingungen in der Box abgestimmt sind. Das sorgt für einen höheren Ertrag bzw. ein besseres Ergebnis.

Dafür braucht Ihr eine bzw. zwei Zeitschaltuhren. Passende findet Ihr bei uns im Shop.

Beim Indoor-Growing erzeugt Ihr die verschiedenen Wachstumsphasen künstlich. Das bedeutet, Ihr steuert diese mit den Belichtungszeiten. Die Pflanze geht in die Blütephase, sobald sie “merkt”, dass die Tage kürzer werden (wenn die Pflanze sich Richtung Herbst/Winter bewegt, in natürlicher Umgebung). Bei den meisten Pflanzen wird dies durch die Umstellung von 18h Licht/Tag auf 12h Licht/Tag realisiert – informiert Euch speziell bezogen auf Euren Samen aber lieber zusätzlich. In der Blütephase wächst die Pflanze noch weiter. Man sagt, sie wächst dann nochmal 100%, also doppelt so hoch. Diese Faustformel wird Euch bei der Frage, wann Ihr Eure Pflanze in die Blütephase schickt helfen, da Ihr – je nach Größe des Gewächshauses – nur begrenzten Platz zur Verfügung habt.

Je nach Pflanzenart ca. 8-12 Wochen.

Ja, der Koffer. Dort befindet sich ein Zahlenschloss. 

Das ist einfach. Stecht mit einem spitzen Gegenstand Löcher/Schlitze in den Rand des Topfes. Zieht dort einen (mitgelieferten) Kabelbinder durch, macht eine Schlaufe in der Größe, wie Ihr sie braucht und steckt den Trieb dort durch. Hier findet Ihr detaillierte Infos zum Runterbinden.

Ja. Zumindest unser Vorzeigemodell: Der Koffer. Er verfügt über vier Rollen, durch die Ihr ihn einfach wegrollen könnt, um beispielweise mal drunter zu saugen. Zusätzlich besitzt er einen Handgriff an der Oberseite, womit er sich tragen lässt, falls man mal umzieht oder ähnliches.

Nein. Unsere Indoor-Lösungen kommen mit Magneten oder Reißverschlüssen um die Grow-Box sicher zu verschliessen.

Die Belichtungszeit liegt je nach Pflanze bei 12-18h Licht/Tag.

Es gibt viele verschiedene Methoden. Wir beschreiben hier kurz die, die für uns am besten funktioniert: Füllt die Erde mit ca. 2cm Abstand zum Rand in den Topf und befeuchtet sie (2-3 Gläser mit jeweils 800-900ml reichen aus). Achtet darauf, dass Ihr die Erde nicht zu sehr verdichtet. Steckt euren Samen dann ca. 5-10mm tief in die Erde und bedeckt ihn danach locker mit solcher. Deckt den Topf mit einer lichtdurchlässigen Folie ab, bspw. mit einer Frischhaltefolie. Stecht 5-10 Löcher mit dem Finger in die Folie um Umluft zu gewährleisten. Danach kann die Pflanze zurück in die Mini-Grow-Box.

Achtung! Es besteht IMMER die Möglichkeit, dass euer Samen nicht keimt. Passiert selten, aber es kann passieren. Steckt zur Absicherung einfach mehrere Samen in die Erde und entscheidet Euch letztlich für die Pflanze, die am stärksten gekommen ist. Die übrig gebliebene(n) solltet Ihr austöpfern, denn der Topf ist lediglich für eine Pflanze vorgesehen.

Die Menge der Erde in Eurem Kübel richtet sich nach der Größe (Ertrag), den Ihr anstreben wollt. Mehr Erde heißt mehr Nährstoffe und somit ein höheres Wachstum. Anfängern empfehlen wir stets, den Topf nicht zu voll zu machen, 2/3 sollten reichen. Unsere spezielle Bio-PH-regulierende-Erde wird in 5l Säcken ausgeliefert und reicht, um 1 Pflanze in unseren Mini-Grow-Boxen anzubauen. Es empfiehlt sich allerdings immer Erde auf Vorrat zu haben, denn die Erde sackt mit der Zeit im Kübel ab, da nach und nach Nährstoffe entzogen werden. Die neue Erde liefert dann neue Nährstoffe für die Pflanze und trägt zum Wachstum, Ertrag und zur Gesundheit bei.

Alles, was ihr braucht, um die Mini-Grow-Box zu betreiben, ist eine 230V Steckdose für die Lampe und ein USB Netzteil (5V, bei uns erhältlich) für den Lüfter.

Um den Versand Deines Systems zu anonym wie möglich zu gestalten, wird Dein Bonsanto Paket nicht über den Absender Bonsanto verschickt, sondern über Leenway (https://leeventi-teleprompter.com/). 

de_DEGerman