Blütephase Hanf: Die Kunst der Blüte

Blütephase Hanf

Für die meisten Grower ist die Blüte der spannendste Zeitpunkt des Grows! Die ganze Arbeit des Hanfanbaus wird endlich sichtbar und zeigt sich in harzigen Knospen. Trotzdem ist die Blüte eine Phase im Lebenszyklus deiner Cannabis-Pflanze, die besondere Aufmerksamkeit erfordert. Die Blütephase Hanf zeichnet nicht nur den Übergang deiner Pflanze vom vegetativen Stadium hin zur Produktion der Buds aus, sondern ist auch entscheidend für eine ertragreiche Ernte.

In diesem Blogbeitrag erklären wir dir, was genau die Blütephase Hanf ist und wie man erkennt, dass sich Hanf in der Blüte befindet. Außerdem werden wir uns mit den besonderen Pflegeanforderungen der Hanfpflanzen während dieser Phase befassen und dir wertvolle Tipps für die Blüte geben.

Wenn du eine Bonsanto Growbox besitzt, empfehlen wir dir, dich an unserer Bonsanto Anbauanleitung zu orientieren. Dort erfährst du, wie du in unseren Growboxen anbaust. Da alle Bonsanto Grow-Komponenten perfekt aufeinander abgestimmt sind und dir somit eine ideale Grow-Umgebung für deinen Hanf liefern, kannst du beim Bonsanto Grow komplett auf die Nutzung von Messgeräten verzichten!

Inhaltsverzeichnis

Was ist die Blütephase?

Die Blütephase des Hanfs bezeichnet die Zeitspanne im Wachstumszyklus der Hanfpflanze, in der die Pflanze Blüten bildet. Die Phase folgt nach der vegetativen Wachstumsphase und findet vor der Ernte statt. Die Blüte ist eine entscheidende Phase für Grower, da sich in den entstehenden Blüten die höchsten Konzentrationen der therapeutisch wirksamen Substanzen, wie Cannabinoide, Tetrahydrocannabinol (THC) und Cannabidiol (CBD), befinden.

Anstatt sich auf die Bildung von Blättern und Stielen zu konzentrieren, steckt Cannabis in der Blütephase die Energie in die Produktion von Blüten. Neben der Produktion von Blüten findet auch die Bildung von harzigen Trichomdrüsen statt. Die Blütephase Hanf beginnt in der Regel, wenn die Tageslichtstunden reduziert werden (etwa auf 12 Stunden Licht und 12 Stunden Dunkelheit).

Du solltest wissen, dass man bei Cannabis zwischen weiblichen und männlichen Hanfpflanzen unterscheidet und nur die weiblichen Pflanzen die so genannten Buds produzieren.

Was ist die Blütephase von Hanf?

Wann beginnt die Blütephase Hanf?

Wann die Blütephase deiner Cannabispflanze beginnt, hängt davon ab, ob du Indoor oder im Freien anbaust. Outdoor geht Hanf in die Blüte über, wenn die Tage kürzer werden, wie beispielsweise im Herbst. Beim Indoor Grow kannst du deine Pflanze gezielt in die Blüte schicken, indem du wie bereits erwähnt die Belichtung von circa 18 Stunden auf 12 Stunden Licht am Tag reduzierst. Eine Ausnahme sind Autoflowers. Diese Hanfpflanzen gehen von selbst in die Blüte über ganz unabhängig von den Tageslichtstunden.

Wie die Blütephase von Hanf erkennen?

Die Blütephase von Hanf kannst du durch unterschiedliche Anzeichen erkennen. Das erste Zeichen für den Beginn der Blütephase sind die sogenannten Vorblüten. Diese kleinen, haarigen Strukturen erscheinen an den Knoten der Pflanze, wo die Hauptstile auf Verzweigungen treffen. Bei weiblichen Pflanzen sehen diese Vorblüten wie winzige, haarige Knospen aus, oft mit einem oder zwei weißen Haaren, den Stempeln. Bei männlichen Pflanzen sind sie eher kugelförmig und enthalten keine Haare.

Ein klares Anzeichen für die Blütephase sind die Stempel, die weiß oder cremefarben sind und aus den Vorblüten herausragen. Diese Stempel sind Teil des weiblichen Fortpflanzungsorgans und fangen den Pollen der männlichen Pflanzen ein. Im Laufe der Blütephase können sie ihre Farbe von Weiß zu Braun bzw. Rot ändern.

Nach der Entwicklung der Stempel beginnt die eigentliche Blütenbildung deiner Pflanzen. Die Vorblüten werden größer und dichter und beginnen sich zu Cannabisblüten oder “Buds” zu formieren. Diese sind oft klebrig und aromatisch aufgrund des Harzes, das Cannabinoide und Terpene enthält.

Zudem verlangsamt sich das vertikale Wachstum deiner Pflanze während der Blüte erheblich, da die Energie auf die Blütenbildung konzentriert wird.

Blütephase von Hanf erkennen

Wie lange dauert die Blütephase von Hanf?

Die Dauer der Blütephase kann je nach Sorte und Umweltbedingungen variieren. Im Allgemeinen dauert die Blütephase jedoch zwischen 5 und 10 Wochen.

Du solltest beachten, dass Indica-dominierte Hanfsorten tendenziell eine kürzere Blütezeit haben, während sich Sativa-dominierte Sorten länger in der Blüte befinden.  Wie bereits erwähnt, spielen auch Umweltfaktoren eine Rolle. Hanfpflanzen, die du unter idealen Bedingungen anbaust, blühen schneller, während Faktoren wie schlechte Beleuchtung, Temperaturschwankungen, Nährstoffmangel oder Krankheiten die Blütezeit verlängern können.

Wann die Blütephase deiner Hanfpflanze vorbei ist und du mit der Ernte beginnen solltest, kannst du durch die Farbe der Trichome und Harzdrüsen auf den Blüten bestimmen.

Dauer der Blütephase Cannabis

Wann endet die Blütephase Hanf?

Die Blütephase deines Cannabis endet dann, wenn deine Pflanze reif zur Ernte ist. Die Harzdrüsen oder Trichome deiner Pflanze sind der Indikator dafür, wann die Ernte erfolgen kann. Nutze eine Lupe, um zu kontrollieren, ob die Trichome bereits eine milchige und bernsteinfarbene Erscheinung angenommen haben – denn das ist das Signal zur Ernte! Wenn etwa 80% der Trichome die Bernsteinfarbe aufweisen, kannst du mit der Ernte beginnen. Auch die weißen Härchen (Stempel) auf den Knospen zeigen den Erntezeitpunkt durch Bräunung und Zurückziehen an. Die Ernte sollte beginnen, sobald etwa 40-75% der Stempel eine bräunliche Farbe angenommen haben.

Mehr zum Thema Ernte, erfährst du in unserem Artikel “Hanf ernten – Anleitung & Tipps“.

Das Ende der Blütephase von Hanf

Die richtige Pflege von Hanf in der Blütephase

Wie die optimale Grow-Umgebung deiner Cannabis-Pflanze in der Blütephase aussehen sollte, erfährst du im Folgenden. Wir möchten dich nochmal daran erinnern, dass, wenn du in einer Bonsanto Growbox anbaust, die Bonsanto „Anbauanleitung“ für dich relevant ist. Dort erfährst du alles, was du für einen erfolgreichen Grow in einer Bonsanto Growbox wissen musst.

Wie viel Nährstoffe braucht Hanf in der Blütephase?

In der Blütephase ändern sich die Nährstoff- und Wasseranforderungen deiner Hanfpflanze im Vergleich zur vorherigen Wachstums- oder vegetativen Phase. Während dieser Zeit konzentriert sich deine Pflanze auf die Produktion von Blüten, was eine Änderung in der Nährstoffzusammensetzung erfordert.

Im Allgemeinen benötigt die Hanfpflanze während der Blütephase weniger Stickstoff (N). Phosphor (P) und Kalium (K) sind die Stoffe von denen deine Pflanze in der Blüte am meisten profitiert. Ein häufig empfohlenes NPK-Verhältnis (Stickstoff, Phosphor, Kalium) für die Blütephase ist 1:3:2, obwohl dies je nach Sorte und spezifischen Nährstoffprogramm variieren kann. Wir empfehlen dir, dich in erster Linie an den Dosierungsanweisungen des Dünger-Herstellers zu orientieren. Achte darauf deiner Pflanze nicht zu viele Nährstoffe während der Blüte zugeben, damit es zu keinem Nährstoffbrand kommt und höre mit dem Düngen auf, wenn sich deine Pflanze der Ernte nähert.

Wie viel Wasser braucht Hanf in der Blütephase?

Die Wasseraufnahme einer Hanfpflanze kann während der Blütephase steigen, da die Pflanze wächst und ihre Blätter und Blüten mehr Feuchtigkeit benötigen. Die genaue Menge an Wasser, die eine Pflanze benötigt, hängt jedoch von vielen Faktoren ab, wie der Größe der Pflanze, den Umgebungsbedingungen und der Art des Grow-Mediums, in dem die Pflanze wächst.

Eine gute Faustregel ist, die Pflanzen gründlich zu gießen und dann zu warten, bis der oberste Zentimeter des Bodens trocken ist, bevor erneut gegossen wird. Überwässerung kann zu Problemen wie Wurzelfäule führen und sollte daher unbedingt vermieden werden.

Wie ist die ideale Luftfeuchtigkeit in der Blütephase?

Da eine zu hohe Luftfeuchtigkeit zu Schimmel und Pilzen führen kann, solltest du auf die richtige Luftfeuchtigkeit in deinem Grow Room achten und das natürlich auch während der Blüte. Die optimale Luftfeuchtigkeit für Hanfpflanzen während der Blütephase liegt zwischen 40-50%. Einige Grower senken die Luftfeuchtigkeit in den letzten Wochen vor der Ernte sogar auf etwa 30-40%, um das Risiko von Schimmel- und Pilzbefall zu verringern.

Gerade während der Blütephase ist es wichtig, eine zu hohe Luftfeuchtigkeit zu vermeiden, da die Pflanzen buschiger als in den vorherigen Phasen werden und sich somit Schimmel und andere Erkrankungen schneller ausbreiten können.

Wie Beleuchtung in der Blütephase?

In der Blütephase nutzen Grower meist eine Belichtung von 12 Stunden Licht und 12 Stunden Dunkelheit pro Tag. Dieser 12/12-Lichtzyklus imitiert die natürlichen Bedingungen des Herbstes, wenn die Tage kürzer werden. Diese Veränderung signalisiert der Hanfpflanze, dass es Zeit ist, mit der Blütenproduktion zu beginnen.

Für die Blütephase sowie den gesamten Indoor-Grow-Prozess empfehlen wir die Nutzung einer LED-Growlampe. LEDs weisen die höchste Energieeffizienz und längste Lebensdauer im Vergleich zu anderen Lampen auf und geben weniger Wärme ab, was dein Cannabis vor Verbrennungen schützt.

Während Cannabis in der Wachstumsphase ein Licht mit einem höheren Blauanteil bevorzugt, braucht es in der Blütephase einen höheren Rotanteil. Um nervige Lampenwechsel zu vermeiden, ist es ratsam, eine Full-Spectrum Pflanzenlampe zu nutzen, die du für alle Phasen deiner Pflanze nutzen kannst. Wenn du auf der Suche nach einer LED-Full-Spectrum-Pflanzenlampe bist, schaue dir doch mal unsere Bonsanto Growlampen an.

Du brauchst eine Full-Spectrum-Lampe? 

Dann entdecke jetzt unsere Bonsanto LED-Lampen. 

  • SANlight® Q1W 50W – DIMBAR

    106,99
  • Man sieht die 35W LED Fullspektrum Lampe von Bonsanto

    Bonsanto® 35W LED Pflanzenlampe

    89,00
  • Bonsanto® 70W LED Pflanzenlampe

    174,00

Blütephase Hanf – Tipps

  • Schicke deine Hanfpflanze in die Blüte durch eine Umstellung des Beleuchtungszyklus (12 h Licht/12 h Dunkelheit)
  • Nutze für den gesamten Grow eine Full-Spectrum-LED Lampe, die deine Pflanze in der Blüte mit rötlichen Licht versorgt
  • Sorge für eine Luftfeuchtigkeit von circa 40-50% in deiner Growbox
  • Dünge deine Pflanze während der Blüte vorsichtig und orientiere dich an den Dosierungsanweisungen des Dünge-Herstellers
  • Gebe deiner Pflanze in den letzten Wochen vor der Ernte keine Nährstoffe mehr
  • Nutze eine Bonsanto Growbox, um den Grow deiner Pflanze zu vereinfachen und deine Pflanze in der Blüte angemessen zu pflegen

Bonsanto Wissensblog

Wenn du mehr über den Anbau deiner Lieblingspflanze erfahren möchtest, schaue in unserem Blog vorbei. 

Click Here

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert